Meditation – eine Zeit der Stille

Meditation ist nicht nur etwas für Gurus! Sie ist bereits seit längerer Zeit in unserer Gesellschaft und besonders auch in den Führungsetagen der Wirtschaft angekommen.

Schon wenige Minuten am Tag helfen, sich besser zu fokussieren, Stress zu reduzieren, die eigene Kreativität und Intuition zu stärken und damit einfach glücklicher zu leben.

Die gemeinsamen Treffen zur Meditation sind geeignet für Menschen:

  • die eine eigene Meditationspraxis haben und gerne mit anderen gemeinsam praktizieren möchten
  • deren Meditationspraxis schon etwas länger zurück liegt und die gerne wieder anfangen möchten
  • die die Gemeinschaft als Unterstützung für die eigene Praxis schätzen
  • die bereits einen MBSR-Kurs, bzw. Achtsamkeitskurs gemacht haben

Falls Sie noch keine Erfahrung mit Meditation gemacht haben, biete ich Ihnen eine Einführung an. Rufen Sie mich an oder schreiben Sie eine Mail damit wir ein unverbindliches Gespräch vereinbaren können.

Melden Sie sich jetzt für diesen Kurs an:

Termine

Meditation

Eine Stunde der Stille und Meditation

Wann:

Freitag, 18.12.20 von 17.00 - 18.00 Uhr

Wo:

Das Baumhaus
Kessebürener Weg 3
50423 Unna

Die Stunde der Stille und Meditation hat folgende Elemente:

20 Minuten angeleitete Meditation
10 Minuten Gehmeditation
20 Minuten Sitzen in Stille

anschließend besteht die Gelegenheit zum Austausch und für Fragen.

Kosten:

5 € (wird am Abend eingesammelt)

Eine Anmeldung (telefonisch oder per Mail) ist erforderlich.

Teilnehmer der Kurse berichten von:

  • einer bewussteren Wahrnehmung von eigenen Körperempfindungen, Gefühlen und Gedankenmustern
  • mehr Selbstverantwortung und Selbstfürsorge
  • einer besseren Bewältigung von Stresssituationen
  • einer erhöhten Fähigkeit sich zu entspannen
  • dauerhafte Verminderung von körperlichen und psychischen Symptomen
  • Stärkung von Selbstvertrauen und Selbstakzeptanz
  • mehr Klarheit, Gelassenheit und Lebensfreude

Was ist MBSR, wer hat es entwickelt und was bringt es?

Mindfulness-Based Stress Reduction ist ein Programm zur Stressbewältigung durch Achtsamkeit und wurde bereits in den 1970er Jahren von Prof. Jon Kabat-Zinn entwickelt. Seit fast 40 Jahren wird das Programm an der Stress Reduction Clinic in Massachusetts angewandt. Heute existieren bereits mehr als 720 Klinikprogramme, denen das MBSR-Achtsamkeitskonzept zugrunde liegt.

Wer dem MBSR-Ansatz folgt, tritt eine innere Reise der Persönlichkeitsentwicklung und Selbstfindung, des Lernens und Heilwerdens an und hat das Bedürfnis, seine Gesundheit wiederherzustellen oder wenigstens zur inneren Ruhe zurückzufinden. (Quelle: Gesund durch Meditation (2013), Prof. Jon Kabat-Zinn)

Inzwischen wird das achtwöchige MBSR-Training nicht nur in Kliniken und Gesundheitszentren gelehrt. Es gibt ein feststehendes Curriculum für die Ausbildung zum MBSR-Lehrer. Diese Lehrer praktizieren und vermitteln diese Methode inzwischen weltweit in unterschiedlichen Settings.

Die Grundstruktur der Kurse ist im Wesentlichen identisch. Über einen Zeitraum von 8 Wochen findet einmal wöchentlich ein zweieinhalbstündiges Gruppentreffen statt. Im Verlauf des Kurses erlernen die Teilnehmer insgesamt 4 „formale“ Methoden der Achtsamkeit: den Body-Scan, achtsames Yoga (auch für Ungeübte geeignet), die Sitzmeditation und die Gehmeditation. Hinzu kommt die gemeinsame Reflexion über Alltagserfahrungen und Gedankenmuster. Zu dem Kurs gehört, dass die Teilnehmenden sich bereit erklären auch zu Hause täglich 45 Minuten für das Wiederholen der Übungen einzuplanen. Zusätzlich zu den wöchentlichen Treffen, gibt es einen Tag der Achtsamkeit zur Vertiefung der Praxis.

Jon Kabat-Zinn entwickelte das Programm für den medizinisch-therapeutischen Bereich. Es richtete sich an Menschen mit chronischen Erkrankungen, Depressionen und Angstzuständen. Die Erfolge, die sich zeigten, führten dazu, dass immer mehr Menschen Interesse an diesem Kurs hatten und so gibt es inzwischen auch viele Angebote für Menschen, die nicht schwer erkrankt, aber einen Beitrag zu ihrer Gesunderhaltung und -förderung leisten möchten.

Aktuelle Informationen zu Studien und Literaturhinweise:

https://www.mbsr-verband.de/mbsr-mbct/forschung.html